Glasfaser
Informationen

Wieso, weshalb, warum?!

Typische Fragen und Antworten finden Sie in dieser Rubrik. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern. Sie haben eine Frage, die wir hier nicht beantworten konnten? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf – via Email oder Telefon stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Was ist eigentlich Breitband?
Unter dem Breitband fasst man schnelle Internetzugänge mit einer hohen Datenübertragungsrate zusammen. Da es hier verschiedene Techniken gibt, dient das Wort Breitband als Sammelbegriff. Das Gegenteil von Breitband ist das Schmalband – darunter fallen die langsamen Internetzugänge.

Was ist eigentlich genau ein Glasfaserkabel?
Eine Glasfaser ist, wie der Name schon verrät, eine aus Glas bestehende lange, dünne Faser. Für ein Glasfaserkabel werden viele Glasfasern gebündelt. Der Vorteil von Glasfaserkabeln gegenüber anderen Kabeln ist zum einen die viel schnellere Übertragungsgeschwindigkeit, als auch die Unempfindlichkeit gegenüber elektrischen und magnetischen Störfeldern.

Warum wird von Lichtgeschwindigkeit gesprochen?
Was nach einem Science-Fiction-Film oder einer Star Trek-Folge klingt, bezieht sich hier auf die schnelle Übertragungsgeschwindigkeit von Daten. Das Glasfaserkabel nennt man nämlich auch Lichtwellenleiter. Informationen werden hier mit Lichtsignalen übermittelt – sprich mit Lichtgeschwindigkeit.

Wie wird ein Glasfasernetz verlegt?
In der Regel werden Glasfasern in Deutschland unterirdisch verlegt.

Was bedeutet FTTC?
Der Ausbau des Glasfasernetztes unterscheidet man in verschiedene Stufen. Wenn die Glasfaserleitung bis zum Kabelverzweiger (bis zum Bürgersteig) verlegt wird, dann wird am Verzweiger die Glasfaser mit dem vorhandenen Kabel (zum Beispiel Kupferkabel) verbunden. Das nennt man „Fiber To The Curb“ und abgekürzt heißt das FTTC.

Was bedeutet FTTH?
Hier wird die Glasfaserleitung bis ins Haus verlegt. FTTH ist die Abkürzung für „Fiber To The Home“.

Wann beginnt der Ausbau und wie lange dauert er?
Die vorbereitenden Maßnahmen für einen Breitband-Ausbau durch den Breitbandzweckverband sind in vollem Gange. Der Ausbaubeginn ist für Anfang 2018 geplant. Sobald es einen genauen Zeitplan gibt, stellen wir den Plan auf dieser Internetseite zur Verfügung. Natürlich können Sie sich auch für den Newsletter anmelden – dann halten wir Sie auf dem Laufenden.

Ab wann ist in meinem Ort schnelles Internet verfügbar?
Wenn die Ausbaureihenfolge festgelegt ist, wird diese veröffentlicht. Diesen Fahrplan organisiert der Breitbandzweckverband mit dem Tiebfbauunternehmen und dem Netzbetreiber. Fest steht: Wir kommen auch in Ihre Gemeinde – bitten aber um etwas Geduld.

IoT (Internet of Things)
Auf gut Deutsch: „Das Internet der Dinge“ – Dahinter steckt die Idee sich zu Hause und mobil digital zu vernetzen und unterwegs oder in den eigenen 4-Wänden Geräte fernzusteuern und clever zu nutzen. Der Kühlschrank stellt selbst eine Einkaufsliste mit fehlenden Lebensmitteln zusammen, ein Raumthermostat passt sich automatisch der Außentemperatur an oder ein elektronisches Sicherheitssystem verhindert einen Einbruch. Laut einer Studie der GSMA (Group Speciale Mobile Association) besitzt im Jahr 2015 schon jeder Vierte ein Gerät, mit dem er sich intelligent vernetzt.

„Das Internet der Dinge“ dominierte die Hannover Messe 2017.

Kennen Sie Siri, die freundliche, schlaue
Assistentin im Mobiltelefon? Wer oder was ist Siri und wie funktioniert‘s?
Siri ist eine Software von Apple und steht für die Abkürzung für den englischen Begriff Speech Interpretation and Recognition Interface. Siri erkennt die natürlich gesprochenene Sprache und kann so die Funktion eines persönlichen Assistenten erfüllen, auf die Frage antworten und Steuerungsprozesse durchführen.

Wie das geht? Mit bestehender Internetverbindung wird die Frage an Siri an einen Apple-Server geschickt. Dort wird die Frage identifiziert und verarbeitet und dann auf das Telefon (oder Tablet) zurückgesendet. Siri ist seit Oktober 2011 auf dem Markt. Heute verarbeiten die Server von Apple über ca. 2 Milliarden Anfragen die Woche – ganz schön schlau.
Hinweis: Auch andere Anbieter haben ähnliche Produkte im Angebot.

Warum ein Glasfaseranschluss für Sie wichtig ist

Wie der Glasfaseranschluss bis zu Ihrer Haustür verlegt wird

Wie Ihre Endgeräte mit dem Glasfaseranschluss vernetzt werden

Alle Lizenzrechte für das Video liegen beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein (MWAVT). Eine Veröffentlichung/Verlinkung des Videos zu nicht-kommerziellen Zwecken ist gestattet.